Dein Gewerbe startet hier

Bekomme alle Behörden-Dokumente und spare dabei viel Zeit und Geld.

4,9  ★★★★★   *

GewerbeAnmeldung.com

Wir helfen Dir beim ausfüllen der Anmeldeformulare!

Vollmacht Gewerbeanmeldung

Kann ich ein Gewerbe mit Vollmacht anmelden?

Falls du selber mal gehindert sein solltest und trotzdem die Gewerbeanmeldung vornehmen möchtest, dann hast du in Deutschland die Möglichkeit, einer Person eine Vollmacht zu ertragen, damit diese dann für dich dann bei der zuständigen Behörde die Anmeldung vor Ort erledigen kann. Für sehr beschäftigte Menschen gibt es auch die Möglichkeit, die Online Anmeldung durchführen zu lassen. In vielen Großstädten Deutschlands und auch im Großraum Nordrhein-Westfalens wird dieser Service angeboten. Dies hat den Vorteil, das man nicht beim Gewerbeamt erscheinen oder die ganzen Unterlagen dabei haben muss und alles unabhängig von Öffnungszeiten bequem von Zuhause aus erledigen kann. Darüber hinaus muss man auch nicht mehr mit einer langen Wartezeit rechnen. Es könnte allerdings auch der Fall eintreten, wie es beispielsweise in Hamburg gang und gebe ist, das die Unterschrift nicht als elektronische Form akzeptiert wird und diese dann per Post oder eben dann vor Ort abgegeben werden muss.

Wie übertrage ich eine Vollmacht?

In Deutschland gibt es keine genauen Rahmenbedingungen, wie denn eine Vollmacht genau auszusehen habe. Daher kann es manchmal irritierend sein, die ganzen Informationen zusammeln. Ratsam wäre es, vorher bim zuständigen Amt anzurufen und nachzufragen. In der Regel werden Folgende Dinge für die Gewerbeanmeldung mit Vollmacht benötigt:

  • Die Unterschrift des Gründers, das die Person die Gewerbeanmeldung durchführen kann,
  • immer ein Personalausweis oder ein Reisepass des Gründers und des bevollmächtigten,
  • einen gültigkeitszeitraum, für wann und bis wann die Vollmacht geht,
  • eine Melde-Bestätigung oder als Nicht-EU-Bürger einen Aufenthaltstitel.

Kann ich ein Gewerbe auch ruhen lassen?

Falls du aktuell viel um die Ohren hast und nicht mehr ganz so viel Zeit in das Gewerbe stecken kannst, dieses aber nicht abmelden möchtest, dem bietet sich auch die Option an das Gewerbe einfachen ruhen zu lassen. Es ist nicht erforderlich dem Gewerbeamt bescheid zu geben, sofern dabei nicht die Stadt bzw. die Gemeinde gewechselt wird. Allerdings müssen andere Ämter wie das IHK oder das Finanzamt informiert werden. Weitere Behörden wie die Krankenkasse oder Berufsgenossenschaften sollten ebenfalls informiert werden.

Fazit:

In Deutschland gibt es eine einfache Bürokratie, wenn es um die Übertragung der Vollmacht geht. Sofern jemand anderes das Gewerbe anmelden möchte, benötigt dieser in den meisten Fällen eine Unterschrift des Gründers, das der bevollmächtigte die Erlaubnis von ihm erhalten hat. Den Personalausweis vom Gründer, als auch vom Bevollmächtigten. Einen Zeitraum für die Gültigkeit der Dauer der Vollmacht. Die genaue Anschrift beider Leute.